Abrazo1 - ABailar! - Tango Argentino in Aschaffenburg e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2013



Herzliche Einladung zur großen OPEN-AIR-MILONGA
in der Aschaffenburger Museumsnacht

»ABRAZO! – Tango Argentino – gelebte Vielfalt.«

am Samstag, dem 6. Juli 2013
auf dem Theaterplatz Aschaffenburg
ab 17.00 Uhr
- Open Air Milonga mit DJ Thomas P.
- Tango-Vorführung mit Karin Emrich und Luis Blanc
- Tango-Vorführung mit Martina Müller und Georg Koch
- Schnupper-Workshops

Getanzt wird auf einem guten Holzboden am warmen Sommerabend
in stimmungsvoller Atmosphäre.

                                                                                  ... mehr (pdf)


           


DAS PROGRAMM
(VORLÄUFIG)
Ab 17.00 Uhr
Musik und offene Tanzfläche
ca. 19.15 - 19.45 Uhr
Schnupper-Workshop 1
ca. 19.45 - 20.45 Uhr
Musik und offene Tanzfläche
ca. 20.45 - 21.15 Uhr
Schnupper-Workshop 2
ca. 21.15 - 21.45 Uhr
Tangovorführung 1
ca. 21.45 - 22.15 Uhr
Musik und offene Tanzfläche
ca. 22.15 - 22.45 Uhr
Tangovorführung 2
ca. 22.45 - 00.00 Uhr
Musik und offene Tanzfläche

BILDER DER
MUSEUMSNACHT 2012

Die Aschaffenburger Kulturtage 2013 stehen im Zeichen der gelebten Völkergemeinschaft in Aschaffenburg und wie die unterschiedlichen Kulturen das Leben bereichern und dadurch vieles Neues entstehen lassen.

Der Tango Argentino ist ein Kind der Immigration. Seine Geschichte beginnt in den Großräumen von Buenos Aires und Montevideo am Río de la Plata. Hier trafen am Ende des 19. Jahrhunderts durch mehrere große Einwanderungswellen verschiedenste Völker und Kulturen aufeinander. Musikalische Einflüsse aus ganz Europa vermischten sich mit Rhythmen und Tänzen der bereits dort lebenden Afrikaner und Kreolen sowie der einheimischen Peones und Gauchos. In diesem Schmelztiegel der Kulturen entsteht der Tango Argentino, er wird zum Ausdruck existentieller Not, menschlicher Einsamkeit und der Sehnsucht nach Liebe, Heimat und Geborgenheit.

Bereits ab 1890 war der Tango fester Bestandteil der Volkskultur am Río de la Plata geworden. In der Folge verbreitete er sich durch Komponisten, Musiker und Tänzer über Frankreich, Italien und Deutschland bis hin nach Finnland, Russland und sogar Japan. Heute erklingt der Tango rund um den Globus, und Abend für Abend tanzen Paare im »Abrazo« der Tangoumarmung.         

...mehr

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü